Stärke Deinen Selbstwert nach der Trennung

Ich wusste nicht wie es sich anfühlen kann geliebt zu werden.

 Ich kenne es nur so. Ich habe immer alles gegeben für die Familie, für meinen Partner.

Ich habe meine Bedürfnisse nach hinten gestellt. Zuerst kamen IMMER die Kinder und mein Mann – dass es denen gut geht.

Ich habe immer zurückgesteckt.

 Und jetzt ist das der Dank dafür, dass ich verlassen wurde und meine Kinder nichts mehr von mir wissen wollen.

 

Diese Aussage höre ich immer wieder von Frauen in den Sitzungen.

Doch was ist wirklich passiert???

 


Kennst Du schon…

Die Stärke einer Frau

kostenloser 7-TAGES-KURS

Komm mit auf die Reise und entdecke, was Du dafür benötigst und wie sich dein Leben verändert,

wenn Du beginnst, dich vorbehaltlos anzunehmen.

Komm mit auf die Reise in ein Leben mit innerer Stärke und Selbstwertgefühl.


 

DU hast deinen Selbstwert untergraben.

Du hast alles getan um geliebt zu werden – hast Dich und Deine Bedürfnisse, Deine Wünsche aufgegeben.

Für Deine Familie war das die Normalität, die Du ihnen so vorgelebt hast. Sie haben es als normal angesehen, dass Du Dich verkauft hast. Dass Du Deine Werte, Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse verkauft hast.

Sie haben nicht gesehen, dass dahinter ein tieferes Bedürfnis dahintersteckte. Denn es war Dein inneres Kind, welches so sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit lechzte, dass Du immer und immer wieder über Deine Grenzen gegangen bist, nur um dass es allen anderen gut ging.

Denn wenn es allen anderen gut geht, dann geht es Dir gut.

Stimmts?? Diesen Satz hast Du Dir immer und immer wieder gesagt.  

Nur dass Du dabei auf der Strecke geblieben hast, hast Du über Jahre ausgeblendet.

Du wurdest vielleicht sogar emotional erpresst vom Partner und Du hast es zugelassen.

Er ging fremd und Du hast es ihm verziehen. Immer und immer wieder.

Du hast dir immer wieder sagen lassen, dass sich etwas ändert. Aber es änderte sich nichts.

Denn du ändertest Dich nicht.

Du bliebst weiter bedürftig und hast alles gegeben um Anerkennung und Liebe zu bekommen.

Du hast regelrecht darum gebettelt indem Du ihm hast alles durchgehen lassen. Indem Du Deinen Kindern alles ermöglich hast und ihnen gleichzeitig vorgelebt hast auf wie viel Du verzichtest.

 

Versteh mich nicht falsch – für seine Familie gibt Frau viel.

Aber aus welchen Antrieben das immer geschieht – das ist wichtig zu reflektieren und zu hinterfragen.

Denn wenn es auf Dauer eine einseitige Sache wird, wo einer gibt und einer immer nur nimmt, dann läuft etwas schief. Dann laufen dort unbewusste und ungesunde Verhaltensmuster ab.   

Dein Partner hat dir in all den Jahren nur gespiegelt wie wenig Wert du dir selbst bist – denn du hast nie gelernt für Dich, für Dich und Deine Bedürfnisse einzustehen.

Jede Grenzüberschreitung von ihm hat dich NICHT dazu gebracht, Deinen Wert zu erkennen und Stop zu sagen.

Nein, Du hast es alles hingenommen.

Und er hat es wieder und wieder getan.

Doch Du hast nichts verändert.

Erst als du begonnen hast, die Umsetzung deiner Wünsche zum ersten Mal einzufordern und für Deine Zukunft etwas entschieden hast, hat dein Partner zum ersten Mal bemerkt, dass du nicht mehr die gefügige liebevolle und anpassungsfähige Ehefrau bist die sich immer um alle kümmert und sich nie in den Vordergrund stellt. Mit einem Mal passtest du nicht mehr, denn du wurdest anspruchsvoll. Du stelltest zum ersten Mal in deinem Leben Ansprüche an Dich, die Du unbedingt umsetzen wolltest. Und damit wurdest du jemand, der lernte für sich einzustehen und du wurdest für andere unbequem.    

Das passiert immer. Wenn sich ein Mensch weiterentwickelt, macht das mit dem Gegenüber immer etwas. Entweder er/sie verändert sich mit oder kommt damit nicht klar und fängt an, die gegen Veränderung vorzugehen.

Willst du so weitermachen oder ENDLICH LERNEN FÜR DICH ZU SORGEN?

 

Was bedeutet es denn eigentlich für Dich zu sorgen?

  • Es bedeutet, Ziele und Wünsche haben – Deine Wünsche und Ziele für die Zukunft wichtig nehmen und Wege finden, sie umzusetzen – in deine eigene Zukunft zu investieren.
  • Dich genauso wichtig nehmen wie alle anderen.
  • Dir gutes tun und nicht nur allen anderen.
  • Deine eigenen Grenzen wahren lernen – Stop sagen und dich abgrenzen können, andere in ihre Schranken weisen können, wenn sie deine Grenzen übertreten.
  • Liebe in Deinem Leben nicht nur zu geben sondern auch zu erhalten – in Beziehungen auf Augenhöhe, wo es darum geht, immer das Beste beim anderen zu fördern und mit einem Partner der bereit ist, Dich und deine Einzigartigkeit zu akzeptieren und Dich zu unterstützen in deinen Leben.
  • Menschen im Leben zu finden, die es gut mit Dir meinen und Dir gut tun.
  • Deinen Wert erkennen, was du alles kannst und wer du bist und dich nicht mehr unter Wert verkaufen.
  • Lernen, selber glücklich zu sein und nicht nur immer alle anderen glücklich zu machen.

 

Wenn du deinen Selbstwert erkannt hast und ständig daran arbeitest, ihn zu verbessern und glücklich zu werden, dann wirst du feststellen, dass die Menschen um dich herum dir anders begegnen und dich beginnen wert zuschätzen.

Dann wirst du merken wie sehr sich Dein leben zum Besten verändert hat – sei es dir wert, den ersten Schritt zu gehen und für Dich und dein Leben einzustehen.

BEGINNE BEI DIR, DICH SELBST ZU LIEBEN!

Judith Hartwig-Leben im Gleichgewicht -Online Kurs Trennung bewältigen

Egal, ob du Dich gerade getrennt hast, seit einiger Zeit schon Single bist oder ob Du Dich wieder für eine neue Beziehung öffnest, hole dir Unterstützung, um deine alten emotionalen Verletzungen aus der Trennungszeit zu verarbeiten und Deinen Selbstwert wieder aufzubauen.

Ob als Onlinekurs “Trennung bewältigen”  als 4wöchigen OnlineIntensivkurs “Selbstbewusst als Frau”  oder als 1:1 Begleitung – es lohnt sich immer, wenn Du emotionale Verletzungen verarbeitest.

Um mit Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl offen in die Zukunft blicken zu können.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann hinterlasse gerne ein Kommentar.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.